Selecteer een pagina

Über mich

Sylvia Vluggen, Jahrgang 1966

Ausbildung Logopädie Heerlen, Abschluss 1988 Bachelor of Health

1988-1992 verschiedene Tätigkeiten als Logopädin in Sonderschulen in den Niederlanden

1992 staatliche Anerkennung als Logopädin in Deutschland

1992-1996 Logopädin in der integrativen Kindertagesstätte Triangel in Oberbruch

Seit 1996 selbständig in logopädischer Praxis Sylvia Vluggen Heinsberg

Seit 1998 Mitglied der Gesundheitskonferenz Kreis Heinsberg, als Vertreterin der Arbeitsgruppe Logopädie

Seit 2006 Mitglied des interdisziplinären Therapeutenteams
“Hand in Hand” und Mitorganisator und Referentin am “Tag des Schlaganfalls”

Absolvierte Fortbildungen im Rahmen meiner Tätigkeit als Logopädin

  • Legasthenietrainer Ausbildung in den Niederlanden
  • Diagnostik und Therapie neurogener Schluckstörungen Krankenhaus Lindenbrunn Coppenbrügge
  • Myofunktionelle Therapie bei Kindern – Karin Reichmuth
  • Unterstützte Kommunikation
  • AlphaTalker Seminar und Small Talker Seminar Prentke Romich
  • Aufbauseminar Unterstützte Kommunikation in der Praxis
  • Das Bobath-Konzept in der Logopädie
  • Orofaciale Therapie in der Logopädie
  • Entwicklungsvarianten beim Kleinkind
  • Castillo-Morales® , N.E.T und O.R.T., Zertifizierung Castillo-Morales® Therapeutin
  • Seminar/ Workshop Castillo-Morales® Konzept bei Frühgeborenen, Neugeborenen, Säuglingen mit Trinkproblemen
  • Seminar/ Workshop Castillo-Morales® Konzept bei Kindern mit infantiler Zerebralparese
  • Heilmittelregressprophylaxe
  • Vortrag “Abrechnungsprüfung durch die Krankenkassen”
  • Phonologische Artikulationstherapie nach Annette Fox
  • Stimmtherapie nach Pahn
  • Neuro Developmental Auditory Training Course ( The Listening Programm )
  • Wir hören nicht nur mit den Ohren – Fred Warnke
  • Spielend Sprache erwerben- Margot Wouterse Schmitz
  • Auditive Wahrnehmungsstörung aus phoniatrischer-pädaudiologischer und logopädischer Sicht
  • A.A.P. und Logopädie ( Atemrhythmisch Angepasste Phonation nach Coblenzer/ Muhar)
  • Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit ( ICH/ WHO)- Hintergrund und Anwendung)
  • Seminar “auf dem Weg nach oben” Rehatec, Anpassung Rollstühle
  • Diagnostik und Therapie neurogener Schluckstörungen bei Erwachsenen Torsten Bur
  • Behandlung von Facialisparesen, Stimulation der orofazialen Muskulatur durch P.N.F.
  • Seltene Störungsbilder in der Stimmtherapie-funktionale Stimmarbeit nach der Michael Heptner Methode besonders geeignet als Stimmdesign für Transsexuelle/ Transgender
  • “Luister en doe mee” Einführungsseminar
  • Die Language Route Mach mehr mit Max
  • Workshop “Guck Mal, wer da is talking? “
  • Das PROMPT Konzept: Einführungsseminar Theorie und Praxis der PROMPT-Technik
  • Einwöchiges Praktikum in CDTC Curacao Dolphin Therapy Center
  • Fortbildung und MRSA-Netzwerktreffen Kreis Heinsberg
  • MRSA und andere Problemkeime
  • Magventure Magnetstimulation in der Neurorehabilitation Nutzung der Magnetstimulation in der täglichen Routine-Theorie und Praxis
  • Fortbildung zum Lidcombe-Programm zur Behandlung frühkindliches Stottern
  • Neuere Ansätze in der Therapie von hoch- und mittelgradigen Armparesen
  • Unterstützte Kommunikation in der Schule, Mädchen mit RETT-Syndrom kommunizieren mit………
  • Dysphagiemanagement für die Praxis
  • Zertifikat Japanische Gesichtsmassage
  • Teilnahme am 44. Jahreskongress DBL in Düsseldorf
  • HIPP-Fachtagung Kölner Dysphagiezentrum
  • Downsyndrom – ein Gesamtkonzept für den Weg zur ” Normalität” Traditionelle Chinesische Medizin/ Bobath
  • Basale Stimulation ® in der Pflege
  • Das orofaziale System im Netzwerk der muskuloskelettalen Einheit – Ein Zeichen der Zeit

 


< —-  Zurück zur Anfangsseite